Über mich

Foto: www.nabiha.eu Schon in jungen Jahren war ich gerne in der Natur unterwegs und interessierte mich für die Lebensweise der indigenen Bevölkerung Nordamerikas. Damals hatte ich noch eine verklärte Vorstellung davon, die wenig mit dem zu tun hatte, wie ich es später kennenlernte.

 

 

Als ich in einem Urlaub in Mexiko erstmals mit den Heilweisen von Schamanen in Berührung kam, schloss sich für mich der Kreis. In mir keimte die Ahnung welchen Weg ich nehmen wollte.

 

Nach meiner Rückkehr begab ich mich sofort auf die Suche nach einer Fortbildung.

 

Als Ausdruck meiner Seele, die ich zu dem Zeitpunkt nicht hörte, erkrankte mein Körper. Umdenken und andere Handlungsweisen waren angezeigt. Ich erfuhr Unterstützung aus unterschiedlichen Bereichen. Darunter auch das Seminarangebot „Der rote Weg“, welches in mir eine tiefe Stimmigkeit spüren ließ. Herzlichen Dank an dieser Stelle an meine schamanische Lehrerin, Dr. Cathérine Conradty. 

 

Die Ausbildung bestand aus drei Bereichen. Im ersten Seminar ging es sehr viel um Selbstheilung und schamanische Techniken. Das zweite Seminar ermöglichte mir, als Begleiterin die Menschen in ihren Gesundheitskompetenzen zu fördern und zu unterstützen.
Mit der abschließenden Zertifizierung durch die DGAM Deutsche Gesellschaft für alternative Medizin wurde ich Gesundheitspraktikerin (BfG).

 

Eine Hypnose Ausbildung ergänzte stimmig meine auf der Aktivierung von Fähigkeiten und Talenten basierende Arbeitsweise.

 

Mit den Grundsteinen aus Menschlichkeit und Wertschätzung für alle Lebewesen, mit denen wir verbunden sind, übe ich mich auf meinem Weg.  

 

Mit diesem Wirken lade ich Menschen ein, die sich auf Begegnungen mit ihren inneren Welten einlassen wollen. Gerne begleite ich hierbei unter Einsatz meiner gesammelten Erfahrungen, geführt durch mein Herz und die Intuition. 

 

 

Ausbildungen